Wetterstation


Auch wenn nicht immer das Wunschwetter - nämlich 22° C, sonnig und eine leichte Brise - aus Kronberg gemeldet werden kann, so ist aber in der Wetterstation im Opel-Zoo das regionale Wetter abzulesen und sind wichtige globale Zusammenhänge zu erfahren. Vor dem Giraffengehege, direkt an der Regionalparkroute gelegen, die durch den Opel-Zoo führt, passt sich diese Wetterstation somit nahtlos in das zoopädagogische Angebot ein:

Auf insgesamt drei Tafeln werden lokales und globales Klima präsentiert und die Anpassungen einzelner Tierarten an ihre jeweiligen Lebensräume veranschaulicht.

Das Herzstück der Klimastation bildet die mittlere Tafel, auf der die geographische Verteilung der beiden Klimazonen in Deutschland (maritim und kontinental) gekennzeichnet sind. Beispielhaft werden die Klimadaten einzelner deutscher Städte von Hamburg über Köln bis München graphisch dargestellt. Vor allem aber können die aktuellen Wetterdaten im Opel-Zoo abgerufen werden. Temperatur, relative Luftfeuchte, Luftdruck, Windrichtung und -geschwindigkeit werden in Displays angezeigt.

Die linke Tafel zeigt die wesentlichen Klimazonen der Erde. Aus den einzelnen Zonen werden einzelne Orte herausgegriffen und der Jahresverlauf von Temperatur und Niederschlägen in Diagrammen dokumentiert. Dabei kann mühelos ein Vergleich zwischen typischen Klimaten wie zum Beispiel arktischem und tropischem Klima gemacht werden.

Die rechte Tafel verknüpft die reinen Klimadaten mit den Anpassungen der Tierarten an ihren Lebensraum und ihre Klimaverhältnisse. Aus den einzelnen Klimazonen werden charakteristische Tierarten mit ihren Besonderheiten vorgestellt. Zum Beispiel kann man hier erfahren, wie der Eisfuchs die arktische Kälte, das Kamel die heiße Wüste und der Steinbock das unwirtliche Hochgebirge meistert. Auf dieser Tafel werden ausschließlich Arten vorgestellt, die derzeit im Opel-Zoo existieren, bzw. zukünftig hier leben werden.

letzte Änderung: 18.02.2016