Berberaffe


Berberaffe

Berberaffen sind die einzigen freilebenden Affen Europas auf Gibraltar.

Sie besitzen ein gelblich-braunes oder graubraunes Fell und ein dunkelrosa Gesicht. Die Männchen werden deutlich größer und schwerer als die Weibchen und haben stärkere Eckzähne.

Lebensräume trockenes Buschland, aber auch Zedern-und Eichenwälder in höheren Lagen bis 2400 m über dem Meer mit Kalten Wintern und Schnee. Dazu legen sie im Herbst ein dichtes Winterfell an, was die Haltung in Mitteleuropa problemlos gestaltet.

Sie leben meist auf dem Boden, was schon durch den fehlenden Schwanz erkennbar ist, können aber dennoch gut klettern. Berberaffen leben gesellig in Gruppen von 10 – 40 Tieren. Das erleichtert die Verteidigung des Territoriums und die Abwehr von Feinden.

Berberaffen hatten früher ein großes Verbreitungsgebiet. Rund um das Mittelmeer gab es sie, aber auch Europa hatten sie besiedelt, wie Fossilfunde zwischen Spanien, England und Ungarn zeigen. Inzwischen ist ihr Vorkommen auf Restgebiete in Nordafrika und Gibraltar geschmolzen.

 

 

 

Familie

Meerkatzenverwandte  (Cercopithecidae)

Verbreitung

Nordafrika, Gibraltar

Nahrung

Allesfresser

Körper-Rumpf-Länge

45-70 cm

Gewicht

5-12 kg

Lebenserwartung

30 Jahre

Tragzeit

165 Tage

Anzahl Junge

1, selten 2

letzte Änderung: 24.03.2017