Bergkänguru - Euro Common Wallaroo or Euro


Kängurus sind eine Gruppe innerhalb der etwa 240 Arten von Beuteltieren. Das namensgebende Merkmal ist der Beutel. Die Entwicklungszeit in der Gebärmutter ist sehr kurz (zwischen 21 und 38 Tagen). Daher werden die Jungen in einem embryonenhaften Entwicklungsstadium geboren und sind maximal 1 Gramm schwer. Sie kriechen aus eigener Kraft in den Beutel und saugen sich dort an einer Zitze fest; die Beutelzeit beträgt je nach Art bis zu 8 Monate. Es gibt rund 50 Känguruarten, von denen das Bergkänguru oder Euro die drittgrößte ist. Bergkängurus bewohnen hügelige und felsige Gebiete mit spärlicher Nahrung. Es sind wohl die Kängurus, die mit Trockenheit und Hitze am besten zurecht kommen. Die Mittagshitze verbringen sie meist an schattigen Plätzen und sie verlegen ihre Aktivität in die kühleren Tageszeiten. Oft trinken Bergkängurus trotz hoher Temperaturen nicht, selbst wenn Wasser vorhanden ist. Das liegt daran, dass sie dann mit dem vermehrten Urin auch mehr Stickstoff ausscheiden würden, der in der kargen Nahrung nicht genügend vorhanden ist.

letzte Änderung: 23.02.2016