Bitterling


 

Der Bitterling (Rhodeus sericeus) ist ein kleiner Fisch von maximal 9 cm Länge und bewohnt langsam fließende und stehende Gewässer. Das Vorkommen des Bitterlings ist mit dem Vorhandensein von Maler- oder Teichmuscheln gekoppelt, ohne die er sich nicht vermehren kann. Das Weibchen legt seine bis zu 40 Eier in kleinen Portionen genau an die Kiemenspangen der Muscheln. Hier liegen sie geschützt und werden obendrein von der Teichmuschel ständig mit sauerstoffreichem Frischwasser versorgt. Nachdem die Larven geschlüpft sind, verlassen sie die Muschel durch die Ausstromöffnung.

Weiter Informationen hier.

letzte Änderung: 23.02.2016