zurück zur Übersicht

Zwei auf (fast) einen Streich: Nachwuchs bei den

Nächste Öffentliche Führung zu großen Tieren am Sa, 11. März, 15 Uhr

2017-Nachwuchs Elenantilope.jpgIm Opel-Zoo freut man sich über gleich zwei Geburten bei den Elenantilopen, die im Abstand von wenigen Tagen erfolgt sind: Am Sonntag, 26.2.  kam ein „kleines“ Böckchen, am Donnerstag, 2. März dann noch ein weibliches Jungtier zur Welt. Beide Geburten verliefen gewohnt komplikationslos, ohne menschliche Hilfe und die Kleinen sind nun zeitweise bei einigermaßen trockenem Wetter auf der Außenanlage im unteren Teil des Zoogeländes inmitten der Herde zu sehen.

Dass klein und groß relative Begriffe sind, kann man bereits bei den Elenantilopen erkennen: Selbst bei der Geburt ist das „Kleine“ bereits etwa 80 cm groß und wiegt mehr als 20 kg. Ausgewachsene Tiere erreichen sogar eine Schulterhöhe von bis zu 1,70 m und ein Gewicht von 1.000 kg.

„Groß, größer, am größten - Vor- und Nachteile von Größe“ ist dann auch das Thema bei der nächsten Öffentlichen Führung am Samstag, dem 11. März 2017. Dass dabei neben den Elenantilopen die größten Zootiere, die Giraffen und Elefanten, und ihre Besonderheiten betrachtet werden, versteht sich von selbst. Die Führung ist kostenfrei, ohne Zuschlag zum Eintrittspreis und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Kassen im Opel-Zoo haben täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet und die Besucher können bis Einbruch der Dunkelheit auf dem Gelände bleiben. Der Zoo ist mit dem ÖPNV gut erreichbar: Haltestelle Opel-Zoo der Buslinien 261 oder 260.

letzte Änderung: 06.03.2017